normale Schrift einschalten     große Schrift einschalten     sehr große Schrift einschalten
Zukunftsschule.SH
Schleswig-Holstein vernetzt
Link verschicken   Drucken
 

Schulbrücke

Die Schulbrücke ist ein gemeinsames Projekt der Stadt Ahrensburg und der Grundschule Am Reesenbüttel, welches Kindern zu Gute kommt, die in sozial-emotionaler Hinsicht Förder- bzw. Entwicklungsbedarf bezüglich des Übergangs in die Eingangsstufe aufweisen. Ziel ist es den Kindern einen guten Schulstart zu ermöglichen und daraus folgend einen positiven Bildungsweg zu ebnen. Im Februar werden die Kinder schon in den Kindertagesstätten durch ein sonderpädagogisches Team angeschaut, um sich mit den Erziehern über Förderbedarf auszutauschen. Es folgt ein Elternabend, bei dem die entsprechenden Eltern informiert werden. Im März werden die ausgewählten SuS zweimal wöchentlich für eineinhalb Stunden in Kleingruppen á 5-8 Kindern in der Grundschule Am Reesenbüttel gefördert und auf den Schuleintritt vorbereitet. Entsprechende Fachkräfte begleiten die ersten Klassen auch noch zwei bis dreimal wöchentlich im ersten Halbjahr der 1. Klasse und stehen den Lehrkräften, Eltern und SuS beratend zur Seite. Sie sind außerdem an der Klasseneinteilung der SuS für die ersten Klassen beteiligt.

 

Zeitliches Ablaufschema

Phase 1 – Januar bis Februar: Auswahl von 6-8 Kindern durch die Schulleitung

  • versenden der Einladungen an die betreffenden Familien der Kinder, die an der Förderung der Schulbrücke teilnehmen sollen

Phase 2 – Februar bis März: Kontaktaufnahme der Erzieherin und Sonderpädagogin zu den Familien und Kindertagesstätten

  • Informationselternabend: Vorstellung des Schulbrückenkonzeptes
  • Kennenlernphase zwischen Pädagoginnen und Kindern in den KiTas

Phase 3 – März bis Sommerferien: Förderangebot 2 x / Woche á 1,5 Stunden durch Erzieherin und Sonderpädagogin in der Schule

  • Verschiedene Regel-, Spiel-Bastel-, Bewegungs-, Knobel-, Rate-Angebote
  • Erkunden des Schulgeländes
  • Wahrnehmungsförderung
  • Begleitung in unübersichtlichen Situationen (Pausen)

Phase 4 – Schulbeginn bis Herbstferien: Unterrichtsbegleitung und Beratung

  • Begleitung in den Pausen
  • Begleitung im Unterricht
  • Unterstützung der Kinder

Phase 5 – Herbstferien – Jahresende: Evaluation