normale Schrift einschalten     große Schrift einschalten     sehr große Schrift einschalten
Zukunftsschule.SH
Schleswig-Holstein vernetzt
Link verschicken   Drucken
 

Das Konzept der INSEL an der GS Am Reesenbüttel

Eine INSEL für alle

In der INSEL werden die Kinder von einer Schulsozialarbeiterin in allen sozialen Bereichen betreut und gefördert

Die Basis für eine gute INSEL- Arbeit ist das Vertrauensverhältnis zwischen Kindern und Schulsozialarbeiterin sowie eine vertrauensvolle Zusammenarbeit von Kollegium, Leitung, Eltern und Schulsozialarbeit.

Streitschlichtung in der INSEL

Die Streitschlichtung in der INSEL erfolgt nach festen Regeln

  • die Konfliktparteien schildern aus ihrer Sicht das Problem
  • nur eine/r spricht, die anderen hören zu
  • Beschimpfungen und Beleidigungen sind nicht erlaubt
  • es geht nicht um Schuldzuweisungen, sondern um Lösungen
  • die Schulsozialarbeiterin verhält sich neutral und wertfrei in ihrer Funktion als Mediatorin

Pausenbegleitung in der INSEL

Montags, mittwochs und freitags steht allen Kindern in der Pause von 10.30 Uhr bis 10.50 Uhr die INSEL offen. Hier kann in Ruhe gespielt, geklönt, gelesen und gemalt werden.

In den anderen Pausen bietet die Schulsozialarbeiterin einzelnen Kindern einen Raum der Ruhe oder Beratung.

Kleingruppenarbeit in der INSEL

Nach Absprache mit der zuständigen Lehrkraft werden die Kinder auf spielerische Art und Weise in den erforderlichen Bereichen gefördert. Dies geschieht in enger Zusammenarbeit mit der Schulassistentin. Dabei stehen uns diverse Methoden aus der Lerntherapie und der Pädagogik zur Verfügung.

Flexible, spontane Betreuung in der INSEL

Nach kurzer Absprache können Kinder aus folgenden Gründen spontan in die INSEL geschickt werden

  • Konzentrationsschwierigkeiten im Klassenverband
  • Konflikte oder Probleme, die eine Teilnahme am Unterricht unmöglich machen
  • Krankheit oder Unwohlsein
  • störendes, aggressives oder gewalttätiges Verhalten im Klassenverband oder auf dem Schulhof

Je nach Bedarf werden folgende Angebote gemacht:

  • Entlastung der Situation durch eine Auszeit
  • ruhiger Raum zum konzentrierten Arbeiten
  • Besprechung und Reflexion des störenden Verhaltens, des Konfliktes oder des Problems
  • Training der Konzentration

Die INSEL ist ein Teil der Schulsozialarbeit.