normale Schrift einschalten     große Schrift einschalten     sehr große Schrift einschalten
Zukunftsschule.SH
Schleswig-Holstein vernetzt
Link verschicken   Drucken
 

Präsenzangebot

ab 25.05.2020 beginnt Phase 3 der Schulöffnung. Das heißt ab 25.05.2020 werden die Jahrgänge 1-3 in die Präsenzzeit einbezogen. Gleichzeitig müssen wir die aufwändigen Hygieneschutzmaßnahmen einhalten und versetzte Pausenzeiten berücksichtigen. Dadurch sind unsere Möglichkeiten eingeschränkt. Da die Erfahrung mit den 4.Klassen positiv war, werden wir für Klasse 1-3 gleich vorgehen. Konkret bedeutet das, dass jede Klasse in zwei Gruppen geteilt wird und an zwei aufeinanderfolgenden Tagen je eine Gruppe zum Präsenzangebot kommt.
Daraus ergibt sich für Ihr Kind folgender Plan der Präsenzzeit ab 25.05.2020:

Klassenstufe 1: Mittwoch oder Donnerstag von 8.00-12.00 Uhr
Klassenstufe 2: Montag oder Dienstag von 8.00-12.00 Uhr
Klassenstufe 3: Montag oder Dienstag von 8.00-13.00 Uhr
Klassenstufe 4: Mittwoch oder Donnerstag (wie gehabt) von 8.00-13.00 Uhr

So sind die Schüler*innen auch auf die unterschiedlichen Gebäude verteilt und die Umsetzung der Hygienevorgaben erleichtert.

Genaueres erfahren Sie zeitnah von der Klassenlehrerin/ dem Klassenlehrer Ihres Kindes.

Bitte beachten Sie:

  • Im Präsenzunterricht wird es hauptsächlich darum gehen, Lernstoff zu erklären, Aufgaben zu besprechen und Material auszugeben, um das häusliche Lernen zu unterstützen.
  • Bitte schicken Sie Ihr Kind nicht vor 8.00 Uhr in die Schule. Über die Einteilung der Klasse sowie den Treffpunkt informiert Sie die Klassenlehrkraft. Die jeweiligen Klassenlehrer/innen werden sich diesbezüglich mit Ihnen noch in Verbindung setzen. Diese Präsenzzeit ist verpflichtend.
  • Sobald die Präsenzzeit beendet ist und Ihr Kind nicht in die Notbetreuung oder die Wabe wechselt, muss das Schulgelände umgehend verlassen werden. Die Möglichkeit der Betreuung durch Wabe besteht nur an Präsenztagen.
  • Die Klassenlehrer*innen benötigen von jedem Kind, welches in der Präsenzzeit anwesend ist, eine gültige Notfallnummer, unter der Sie zuverlässig zu erreichen sind. Der Einfachheit und Einheitlichkeit halber legen Sie bitte Ihrem Kind einen Zettel mit den/der relevanten Rufnummer/n in die Federtasche.
  • Bitte geben Sie Ihrem Kind eine Mund-Nasenbedeckung mit in die Schule. Diese „Masken“ sind in erster Linie als „Tröpfchen- und Spuckschutz“ beim Sprechen, Niesen und Husten und nicht als medizinische Maske gedacht. Bitte geben Sie Ihrem Kind eine Maske pro Präsenztag in einem Plastikbeutel mit.
  • Sollte Ihr Kind auf Grund einer Risikoeinschätzung des Arztes gesundheitlich vorbelastet sein oder in häuslicher Gemeinschaft mit Personen leben, die auf Grund einer Risikoeinschätzung vorbelastet sind, kann es nach Abstimmung mit der Schulleitung von der Teilnahme an den Präsenzveranstaltungen befreit werden. Bitte teilen Sie uns dies vorab per Mail unter mit.
  • Achtung: Sollte Ihr Kind Krankheitssymptome jedweder Art zeigen, lassen Sie es bitte zu Hause.
  • Treten bei Ihrem Kind akute Symptome einer Coronavirus-Infektion auf (z.B. Fieber, trockener Husten, Verlust des Geruchs- und des Geschmackssinns, Halsschmerzen, Halskratzen, Muskel- und Gliederschmerzen, o.ä.), wird der Schulbesuch sofort beendet.
  • Sollte Ihr Kind oder ein Mitglied ihres Haushaltes positiv auf das Coronavirus getestet werden, muss umgehend die Schulleitung informiert werden.
  • Die Lehrkräfte informieren die Schüler*innen, die während der Präsenzzeit oder in der Notbetreuung anwesend sind, über die geltenden Hygienemaßnahmen in der Schule. Bitte unterstützen Sie uns auch zu Hause. Den Anweisungen der Lehrkräfte ist unbedingt Folge zu leisten (v.a. das Einhalten der Abstandsregelung von 1,5 Metern). Bei Zuwiderhandlung muss der Besuch der Einrichtung abgebrochen werden.